Moedel erhält Wirtschaftspreis 2016

Von einer faszinierenden Entwicklungskurve sprach Dieter Paintner, Vorstand der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg, als er rund 800 Besucher im ACC zur Verleihung des Wirtschaftspreises der Stadt Amberg, des Landkreises und der VR-Bank begrüßte. Gemeint war damit das siegreiche Familienunternehmen Moedel Schilderfabrikation GmbH.

Passgenaue Lösungen für die Kunden
Bild: Steinbacher

Weiterlesen bei Onetz

Raumbelegung digital – der einfache Weg für Konferenzräume

In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins digital signage wird über die neueste Entwicklung vom analogen hin zum digitalen Türschild mit integrierten Raumbuchung der Firma Moedel berichtet.

Die Zeitschrift digital signage berichtet 4 mal im Jahr in fundierten Artikeln über die neuesten Produkte, Trends und Entwicklungen im Bereich Werbe- und Informationssysteme.

Moedel unter den Top-Arbeitgebern der Region

Moedel unter den Top-Arbeitgebern der RegionUnter dem Motto „Viel mehr als nur Schilder“ stellen wir unsere Firma in einer Sonderbeilage der regionalen Tageszeitung DER NEUE TAG als Top-Arbeitgeber der Oberpfalz vor.

Mit Informationen zu Firma, Produktsortiment und Kundenkreis werden potentielle Bewerber angesprochen und für die Schilderfabrikation Moedel begeistert. Denn als expandierendes Industrieunternehmen sind wir ständig auf der Suche nach zusätzlichen qualifizierten Mitarbeitern.

Aktuell suchen wir Mitarbeiter für die Abteilungen Kalkulation, Controlling und Versand.

Moedel auf der viscom 2013

Moedel auf der viscom 2013

Die Werbebranche versammelte sich vom 7. bis 9. November 2013 zum größten, europaweiten Branchentreff Nummer 1, der viscom 2013 in Düsseldorf. Mit insgesamt 13.277 Besuchern und 350 ausstellenden Unternehmen, zu denen auch die Schilderfabrikation Moedel zählte, übertraf die Messe bei weitem die gesetzten Erwartungen. Seit den Anfängen im Jahr 1986 hat sie sich zur Leitmesse rund um das Thema ganzheitliche Vermarktung und visuelle Kommunikation entwickelt. Wenn es neue Trends und Innovationen im Bereich Werbe- und Präsentationstechnik gibt, sind sie auf der viscom zu sehen.

Moedel nutzte die Gelegenheit, sich in diesem Umfeld mit neuem Corporate Design und zahlreichen Produktinnovationen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Ob digitale Lagepläne mit animierter Wegeführung, Informationsbildschirme mit wichtigen Neuigkeiten und Nachrichten oder hochwertige Stelen mit integrierten Bildschirmen, die digitale Entwicklung ist bei der Schilderfertigung angekommen und wird immer mehr zum unabdingbaren Bestandteil jedes ausgereiften Leitsystems.
Mit flexibler und einfach zu bedienender Technik hat Moedel seine Besucher überzeugt. Denn Moedel hat es geschafft, digitale Technik mit herkömmlichen Schildern, Pylonen, Stelen, Aufstellern und Wegweisern so zu kombinieren, dass die Vorteile beider Systeme zum Tragen kommen. Kunden haben den großen Vorteil, sich für jeden Anwendungszweck die ideale Beschilderungslösung aus herkömmlichen Schildern und digitaler Technik zusammenstellen zu können – und das alles aus einer Hand.

Moedel auf der viscom 2013Moedel auf der viscom 2013Moedel auf der viscom 2013Moedel auf der viscom 2013

„Wir als Schilderhersteller sind mit der Resonanz auf die viscom zufrieden. Über 200 konstruktive Gespräche mit Händlern, Werbetechnikern, Planern und Wiederverkäufern aus ganz Europa, darunter viele gute, ausbaufähige Kontakte, haben meinen Mitarbeitern und mir gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“ resümiert Martin Moedel den überragenden Erfolg der Messe für die Firma Moedel.

Neueste Trends bei der Digitalen Beschilderung:
Moedel informiert auf der Fachmesse ISE in Amsterdam

Moedel war auf der internationalen Fachmesse Integrated Systems Europe in Amsterdam vertreten. In Kooperation mit Mitarbeitern der Firma Wilke Technology informierte Moedel-Mitarbeiter Oliver Hanysz viele Interessenten und Kunden aus aller Welt über Trends und technische Innovationen im Bereich Digitale Beschilderung.

Oliver Hanysz auf der Fachmesse ISE in Amsterdam Oliver Hanysz auf der Fachmesse ISE in Amsterdam Oliver Hanysz auf der Fachmesse ISE in Amsterdam

Europas größte Fachmesse für audiovisuelle Systeme, die in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfand, brach alle Rekorde und kann sich zu Recht die „bestbesuchte Fachmesse der Branche“ nennen. Rund 900 Aussteller in zwölf Messehallen konnten an den drei Messetagen Ende Januar über 44.000 Besucher an Ihren Ständen begrüßen. Das Knüpfen neuer Kontakte, die Pflege bestehender Geschäftsverbindungen und die Information über die neuesten Trends standen für den Moedel-Mitarbeiter Hanysz auf dem Programm.

Überall dort, wo Informationen schnell und kostengünstig aktualisiert werden sollen, sind digitale Beschilderungen gefragt. Dass die Nachfrage danach weiter stark gestiegen ist, zeigt die Rekordbesucherzahl bei der ISE in Amsterdam. Die Schilderfabrikation Moedel antwortet auf die gestiegene Nachfrage mit einer konsequenten Optimierung und Weiterentwicklung ihrer digitalen Reihe GO-TO Digital Wayfinding. Auch kabellose Funkschilder für den Indoor-Einsatz hat Moedel seit kurzem im Programm. Als exklusiver Vertriebspartner von Wilke Technology in Aachen hat der Schilderhersteller aus dem bayerischen Amberg das drahtlose Beschilderungssystem WizePanel™ in sein Sortiment mit aufgenommen.